Valentina

Neben der Liebe zwischen Jungs taucht auch gelegentlich Liebe zwischen Mädchen in Manga und Anime, Yuri ("Lilie") genannt. Lassen wir die zur erotischen ERbauung eines überwiegend männlichen Publikums gedachten, lesbischen Szenen vorerst beiseite, bleibt eine Handvoll zarter, delikater Liebesgeschichten, die in vieler Hinsicht Gemeinsamkeiten mit Boys´ Love aufweisen. Auch hier haben wir eine idealisierte, leidenschaftliche Liebe jenseits aller Konventionen, die gern mit einer Symbolik rund um Leiden und Schmerzen ausgedrückt wird. Während direkte sexuelle Kontakt hier eher selten sind, ist die unterschwellige erotiscvhe Atmosphäre umso intensiver - son intensiv, dass sie die Protagonistinnen vieler Serien regelrecht zu erdrücken droht. Möglicherweise, weil eine etwas mehr als nur platonische Beziehung zur besten Freundin für viele Mädchen enger an der eigenen Alltagsrealität ist, als die aus der Ferne beobachteten Liebesbeziehungen zweier junger Männer: Statistisch ist es absolut nicht selten, dass Mädchen im Teenager-Alter für ein anderes Mädchen oder eine Frau (z.B. eine Lehrerin) schwärmen, beste Freundinnen händchenhaltend durch die Gegend ziehen und es vielleicht sogar zu erst zaghaften Küssen kommt. (Das kann übrigens auch bei Jungs vorkommen und ist nicht unbedingt ein Anzeichen dafür, dass die Betreffenden lesbisch bzw schwul sind, also keine Panik!) Meist steht diese Liebe auch nicht direkt im Mittelpunkt des Manga - anders als bei der Boys´ Love - sondern wird auf die Rahmenhandlung oder ein Hintergrundelement beschränkt. Zu den beu Yuri-Fans beliebten Mangas und Animes gehören u.a. die Werke von Riyoko IKEDA,CLAMP, Keiko NISHI, Erica SAKURAZAWA, Ebine YAMAJI und Kiriko NANANAN, die Serien SAILOR MOON, KANNA-DUKI NO MIKO und MARIAS OBHUT - aber allen voran wohl Chiho SAITOs REVOLUTIONARY GIRL UTENA (1997).

Gratis bloggen bei
myblog.de